Allgemeine Beschreibung von Carbetocin.


Das zyklische Oligopeptid Carbetocin ist ein synthetisches Derivat des Hormons Oxytocin. Es unterscheidet sich von Oxytocin durch einige strukturelle Besonderheiten: Anstelle der Cystein-Gruppe befindet sich an Position 1 ein Wasserstoffatom, die Disulfidbrücke wird durch eine Thioether-Brücke ersetzt, und an Position 2 befindet sich eine Methyloxyl-Gruppe anstelle von Tyrosin. Carbetocin ist länger wirksam als Oxytocin. Die Substanz wird zur Vorbeugung einer Uterusatonie nach einer Kaiserschnittgeburt unter epiduraler oder spinaler Anästhesie eingesetzt, also wenn sich die Gebärmutter nach der Geburt nicht ausreichend zusammenzieht, um die durch die Ablösung der Plazenta bedingte Blutung zum Stillstand zu bringen. Carbetocin ist stabiler und hat eine längere Wirkungsdauer als Oxytocin. Wie Oxytocin bindet Carbetocin selektiv an Oxytocin-Rezeptoren im glatten Uterusmuskel, stimuliert rhythmische Kontraktionen des Uterus, steigert die Frequenz bereits vorhandener Kontraktionen und erhöht den Tonus der Uterusmuskulatur.



Genosphere Biotechnologies - Peptide und Antikörper für die Forschung. Custom Peptides & Antibodies.